Projekt Selbstliebe

Das wichtigste Projekt deines Lebens
Gedanken

Unterbewusstsein umprogrammieren

24. Januar 2019

Kennst Du vielleicht auch solche Sätze wie „Ich bin nicht gut genug“, „Ich kann gar nichts richtig machen“ oder „Ich bin doch so dumm“? Diese negativen Glaubenssätze sind es oftmals, die uns daran hindern, dass wir uns selbst lieben. Glaubenssätze sind Behauptungen, die wir irgendwann in unserer Vergangenheit unbewusst über uns aufgestellt und immer wieder bestätigt bekommen haben.

Die meisten Glaubenssätze sind für unsere Liebe zu uns selbst nicht nützlich, geschweige denn wahr.

Allerdings sind sie sehr oft so in unserem Unterbewusstsein verankert, dass wir sie automatisch denken und gar nicht mehr erkennen, dass wir nach ihnen leben.

Wie können wir also diese nutzlosen Überzeugungen in kraftvolle Glaubenssätze verändern? Am besten suchst Du Dir hierfür einen Glaubenssatz, den Du verändern, ein Ziel, welches Du erreichen oder einen Traum, den Du verwirklichen möchtest, aus. Nehmen wir zum Beispiel das Ziel „mich selbst mehr lieben“.

Stelle Dir als erstes die Frage, warum Du Dich mehr lieben möchtest und frage Dich anschließend, warum Du es aktuell nicht tust. Dein Warum ist unglaublich machtvoll. Wenn dein Warum stark genug ist, dann kannst Du alle Deine Ziele erreichen.
Anschließend kannst du positive Affirmationen nutzen, um dein Unterbewusstsein umzuprogrammieren. Affirmationen sind kurze Sätze, mit deren Hilfe Du Deine inneren Glaubenssätze durch Wiederholung positiv verändern kannst. Verwende für mehr Selbstliebe zum Beispiel die Affirmation „Ich liebe mich selbst, so wie ich bin!“.

Affirmationen – Für neue, dich stärkende Glaubenssätze

Suche Dir intuitiv einen Glaubenssatz aus, den Du verändern möchtest und mache Dir Dein Warum bewusst. Warum möchtest Du diesen Glaubenssatz verändern? Was stört Dich an ihm? Welchen Glaubenssatz würdest Du gerne stattdessen denken?
Schreibe anschließend eine liebevolle, Dich unterstützende Affirmation auf mehrere Notizzettel. Du kannst die Zettelchen gerne schön verzieren und bemalen. Verteile sie an gut sichtbaren Orten in Deiner ganzen Wohnung, auf Deinem Arbeitsplatz, in Deinem Geldbeutel oder als Smartphone-Hintergrund. Die Notizzettel dienen als Erinnerung, damit Du regelmäßig an Deine neue Affirmation denkst.
Jedes mal wenn Du erinnert wirst, wiederhole gedanklich diesen neuen Glaubenssatz von Dir. Spüre dabei in Dich hinein. Wie fühlt es sich an, wenn Du die Affirmation wiederholst? Durch die ständige Wiederholung verankerst Du langsam den neuen Glaubenssatz in Deinem Unterbewusstsein.

Hier ein paar Beispielaffirmationen für mehr Selbstliebe:
Ich liebe mich, so wie ich bin.
Ich trage Liebe und Freude in mir.
Ich bin genau so richtig, wie ich bin.

  1. Liebe Anna
    Danke für diesen Gedankenstoss.
    Ich selber habe abends meine grösste Herausforderung.
    In den letzten Jahren habe ich mit Essstörungen zu kämpfen gehabt.
    Nun hat mein Körper jeden Abend das Gefühl, ohne Essen, nicht einschlafen zu können.
    Ich werde nun mit Affirmationen probieren, meine falschen Glaubenssätze zu verändern.
    Hast du evtl. einen persönlichen Vorschlag?
    Cinzia

    1. Hallo liebe Cinzia,

      vielen lieben Dank für deinen Kommentar!

      Der erste Schritt ist den ursprünglichen Glaubenssatz, der dahinter steckt, zu identifizieren.
      So wie ich deinen Kommentar lese, hast du deine versteckten Glaubenssätze schon gefunden. Das ist super!
      Im nächsten Schritt könntest du nach Situationen suchen, in denen deine Glaubenssätze wiederlegt wurden
      & daraus deine persönliche Affirmation ableiten.
      Eine mögliche Affirmation wäre zum Beispiel: Ich vertraue der Weisheit meines Körpers.

      Leider kann ich anhand der Infos nicht mehr dazu sagen,
      aber ich hoffe ich konnte dir doch ein wenig helfen.

      Ganz liebe Grüße an dich!

      Deine Anna

  2. Hallo liebe Anna,

    Danke für diesen wunderbaren Beitrag zum Thema Glaubenssätzen und Affirmationen.
    Als ich meine negativen Glaubenssätze erst mal herausgefunden habe, wurde mir so einiges in meinem Leben bewusst. Seit ich aktiv daran arbeite, sehr gerne auch mit Affirmationen, hat sich mein Leben um 180 Grad gewendet.
    Schön, dass du deinen Lesern einen Mehrwert bietest, hilfst und somit zu einem glücklicheren Leben beiträgst.
    Schau gerne mal auf meinem Blog vorbei, auch ich möchte meinen Lesern helfen ein Bewusstes und wunderbares Leben zu führen 🙂 http://www.lebe-gluecklich.com

    Alles Liebe, Lisa

    1. Hallo liebe Lisa,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar!
      Ohja, dass kann ich mir vorstellen, denn genauso war es bei mir auch 🙂
      Ganz liebe Grüße an dich!
      Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.